copyright Steigenberger Hotel München
Steigenberger Hotel München / 11.01.2018

Das neue Steigenberger Hotel in München setzt auf begeisterte Mitarbeiter als Teil eines großen Ganzen

Hochmotiviertes Team zelebriert Gastlichkeit auf moderne Münchner Art

München, 11. Januar 2018 (w&p) – Gelebte bayerische Gastlichkeit: Seit Anfang Dezember 2017 beweist das neue Steigenberger Hotel München jeden Tag aufs Neue, wie wunderbar herzliche Gastfreundschaft und echtes Weltstadt-Flair zusammenpassen. Mit Herzblut und Professionalität setzt das Team den Hotel-Slogan „Bayern modern (er)leben“ für die Gäste um. „Wir gehören nicht umsonst zur Gruppe Deutsche Hospitality – und echte Gastfreundschaft braucht begeisterte Gastgeber“, betont General Manager Thomas Fischer. Damit die Inspiration wirklich zündet, war schon die Auswahl der Mitarbeiter Teamwork: „Eine Crew kann nur dann perfekt funktionieren, wenn jedes Teammitglied voll hinter dem Produkt steht und weiß, was zu tun ist", so Fischer.

Künftig sollen alle Mitarbeiter und auch neue Bewerber die Gelegenheit haben, das Hotel im Rahmen einer „Inhouse Experience“ einmal aus anderer Perspektive kennenzulernen: Mitsamt einer Begleitperson ihrer Wahl genießt die Crew das neue Steigenberger als Gast – inklusive Übernachtung mit Frühstück, Abendmenü und Wellness. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifizieren sich ganz anders mit dem Hotel, wenn sie die Location und den Service einmal aus der Sicht des Gastes erlebt haben", sagt Fischer.

Nachdem der General Manager seine Führungsriege ausgewählt hatte, lag es in der Hand des Führungsteams, die restlichen Teammitglieder für die jeweiligen Bereiche zu finden. „Wir sind wirklich glücklich mit der Auswahl des Teams. Es ist eine wunderbare Mischung aus erfahrenen und jungen Menschen, aus Münchnern, Bayern und vielen Leuten aus ganz Deutschland und Europa. Wie München eben. Und bei diesem Weltstadt-Feeling ist es auch kein Wunder, dass unser Küchenchef Rob Valls, ein waschechter Amerikaner aus Florida, sich hier so wohlfühlt", sagt Fischer, der übrigens Münchner ist und sich nach vielen Stationen in aller Welt freut, in seiner Heimatstadt ein spannendes neues Hotelprojekt umzusetzen.

Großen Wert legt die Führungsriege darauf, dass auch die Mitarbeiter des Restaurantbereichs „Valentinum & Bar“ sehr eng mit der Küche und den anderen Bereichen zusammenarbeiten. „Jedes Teammitglied schaut weit über seinen Tellerrand hinaus und übernimmt damit Verantwortung für das ganze Hotel", sagt Outlet Managerin Claudia Müller. „Man spürt, dass das Team nicht in Abteilungen denkt und fühlt, sondern dass jeder Einzelne das Ganze verkörpert, weil er oder sie es von Stunde null an begleitet hat“, ergänzt Patrick Eggebrecht, Hotel Operations Manager, der ebenso wie Thomas Fischer gebürtiger Münchner ist und nun mit viel Engagement und einem motivierten Team die Bereiche Front Office, House Keeping, Restaurant sowie Küche verantwortet.  

Übrigens sind noch einige Stellen frei und engagierte Teammitglieder jederzeit willkommen, wobei Steigenberger auch gezielt interne Transfers und Beförderungen unterstützt. Um das Team jederzeit voll zu motivieren, bietet Steigenberger seinen Mitarbeitern jede Menge attraktive Benefits, wie etwa vermögenswirksame Leistungen sowie Vergünstigungen bei vielen Firmen und Kooperationspartnern. Ein besonderes Schmankerl ist auch der Social Day: Bei voller Bezahlung bekommen die Mitarbeiter einen Tag frei, um sich für ein gemeinnütziges Projekt einzusetzen.

Das neue Steigenberger Hotel München im Szeneviertel Schwabing verbindet trendiges Design mit bayerischem Charme. Bier ist denn auch der Protagonist im Restaurantbereich „Valentinum & Bar“: Der Lieblingstrunk der Bajuwaren wird im neuen Steigenberger originell in Szene gesetzt, etwa durch eine Riesenauswahl an Bieren aus Bayern und der Welt, durch originelle Bier-Cocktails und Bier-Pairing-Menüs sowie auch in der Wellness-Oase im Stil einer Bier-Manufaktur. Im modernen bayerischen Stil sind auch die 292 Zimmer und Suiten gehalten – teilweise und je nach Wetterlage sogar mit Panoramablick bis ins Alpenvorland.

Aktuelle Presseinformationen finden Sie in unserem Presseportal.