copyright Catrin-Anja Eichinger
Althoff Hotels / 12.07.2018

Das AMERON Hotel Speicherstadt macht den Oktober zum Spendenmonat

Unterstützung für das SOS-Kinderdorf Hamburg

HAMBURG/MÜNCHEN, 12. Juli 2018 (w&p) – Gutes tun auf lokaler Ebene: Das AMERON Hotel Speicherstadt stellt das SOS-Kinderdorf einen Monat lang gezielt in den Mittelpunkt. Über den gesamten Oktober 2018 wird das Haus für den neuen „Hafen für Familien“, bestehend aus einem neuen SOS-Kinderdorf mit Familienzentrum, sammeln. Darüber hinaus engagiert sich das zum Welterbe der UNESCO gehörende Hotel seit drei Jahren regelmäßig für die Hamburger Hilfsorganisation.

Spenden-Aktionen im Monat Oktober

Durch den regelmäßigen Austausch mit dem SOS-Kinderdorf Hamburg erfuhr das AMERON Hotel Speicherstadt sehr früh von den Planungen für den neuen „Hafen für Familien“ am Straßburger Platz. In dem Neubau werden ab 2020 zum einen SOS-Kinderdorffamilien ein neues Zuhause finden. Außerdem entsteht für die Hamburger ein weiterer Ort der Begegnung, Bildung und Unterstützung. Vor diesem Hintergrund spendet das AMERON Hotel im Oktober von allen gebuchten Ganztagespauschalen, verzehrten Drei-Gang-Menüs und getrunkenen „Kinderdorf“-Drinks jeweils einen Euro an das SOS-Kinderdorf Hamburg. Hinzu kommen Übernachtungen im Rahmen einer Veranstaltung sowie Aufenthalte, die direkt über die Homepage des Hotels gebucht werden. Auch hier kommt dem Projekt pro verkaufter Nacht ein Euro zugute.

Wohltätige Projekte rund um das Jahr

Bereits seit Sommer 2015 unterstützt das AMERON Hotel ein Familienzentrum des SOS-Kinderdorf Hamburg. Von Spenden durch Tombola-Erlöse bei Kundenveranstaltungen wie der „Sunset Party“ über die Weihnachtsparty bis hin zu Projekten wie dem Wunschbaum zu Weihnachten. Letzteres macht nicht nur den teilnehmenden Kindern Spaß, sondern auch den Gästen, Partnern und Mitarbeitern des Hauses. Jedes Jahr hängen Kinder, die sonst zu Weihnachten nicht oder sehr wenig beschenkt würden, ihre Wunschkärtchen an den AMERON Weihnachtsbaum in der Hotellobby. Alle Gäste, Besucher, Nachbarn, Geschäftspartner und Mitarbeiter können sich einen Wunsch aussuchen und erfüllen. Nach drei Jahren ist der Weihnachtswunschbaum mittlerweile schon so bekannt bei den Gästen, dass viele sich bereits vorab danach erkundigen. Die Mitarbeiter des Hotels sorgen jedes Jahr dafür, dass alle Geschenke besorgt, liebevoll eingepackt und in das Familienzentrum gebracht werden. Von dort aus gehen sie dann direkt in die Familien zu den Kindern.

Als stellvertretende Direktorin im AMERON Hotel Speicherstadt konnte Jennifer Schönau die Entwicklung der Kooperation von Anfang an mitverfolgen. Nach dem Wechsel an die Hotelspitze im August 2017 stand es für sie außer Frage, dass die Unterstützung fortgeführt wird. „Beeindruckend ist vor allem, dass das SOS-Kinderdorf Hamburg mehr anbietet, als der Hamburger vermutet. Neben der Hausaufgabenhilfe am Nachmittag und den vielen Angeboten für Eltern, lädt das Familiencafé ‚Krümel‘ zum Austausch untereinander ein. Der Kinderkleiderladen ‚Klecks‘ und die musikalischen und kreativen Förderangebote machen die Arbeit vom SOS-Kinderdorf Hamburg wertvoll und lohnenswert zu unterstützen.“, so Jennifer Schönau.