copyright Swarovski Kristallwelten
Swarovski Kristallwelten / 08.02.2018

14 MILLIONEN BESUCHER IN DEN SWAROVSKI KRISTALLWELTEN

EHRUNG FÜR ANDRÉ HELLER

Wattens – 8. Februar 2018. Große Überraschung für Giselle und Augusto am 7. Februar 2018 um 17:15 Uhr in den Swarovski Kristallwelten: Das Paar aus São Paulo (Brasilien) wurde von Markus Langes-Swarovski als die 14-millionsten Besucher seit der Eröffnung 1995 begrüßt. André Heller, Schöpfer des ikonischen Riesen, hieß die Jubiläumsgäste persönlich zu einer exklusiven Führung durch die Wunderkammern willkommen und wurde am Ende des Rundgangs selbst mit einer ihm gewidmeten Skulptur des Tiroler Künstlers Georg Loewit überrascht.

Giselle und Augusto aus Brasilien waren sichtlich berührt, als sie am Abend des 7. Februar 2018 am Eingang der Swarovski Kristallwelten von ihrem Glück erfuhren. „Wir wollten schon seit langem die Swarovski Kristallwelten besuchen und nun hat es im Rahmen unserer Europareise geklappt. Für uns war es ein magischer Moment, wir sind überwältigt von dieser unglaublichen Überraschung!“, zeigte sich das Paar begeistert. Neben einem Blumenstrauß und einem Swarovski Kristall wurde ihnen von André Heller ein Gutschein für eine Reise nach Marrakesch überreicht, wo sie demnächst den vom Künstler geschaffenen ANIMA Garden besichtigen können.

 

Ehrung für André Heller als künstlerischer Vater des Riesen

Zuletzt war André Heller im November 2017 nach Wattens zurückgekehrt, um seine neue Wunderkammer Heroes of Peace zu präsentieren. Hier enthüllten Markus Langes-Swarovski, Carla Rumler und Stefan Isser gemeinsam mit dem Tiroler Künstler Georg Loewit eine 1,63 Meter hohe Bronzeskulptur Loewits, die Heller in Denkerpose zeigt. „Mit dieser Skulptur wollen wir anlässlich des 14-millionsten Besuchers unseren Dank und unsere tiefste Verbundenheit sowie Freundschaft mit André Heller zum Ausdruck bringen“, betont Langes-Swarovski. „Ihm gilt größte Anerkennung für seine Verdienste als künstlerischer Vater der Swarovski Kristallwelten, ohne die dieser Ort niemals diese Anziehungskraft entwickeln und bis heute 14 Millionen Gäste begeistern hätte können“.

 

Eine touristische Erfolgsgeschichte

Der österreichische Multimediakünstler André Heller erschuf 1995 die Swarovski Kristallwelten. Ihr Erfolg übertraf alle Erwartungen. Bereits 2003 wurde die Fünf-Millionen-Besucher-Marke überschritten und das Reich des Riesen erstmals verändert. Wenige Jahre später erfolgte 2007 eine großzügige Erweiterung auf 4.000 Quadratmeter. Nach weiteren Adaptierungen erlebten die Swarovski Kristallwelten 2015 ihre bisher größte Verwandlung: Mit einer Gesamtinvestitionssumme von 34 Millionen Euro wurde ihre Fläche von 3,5 Hektar um mehr als das Doppelte auf 7,5 Hektar ausgedehnt. Rund um die Ikone des Riesen schufen Architekten von Weltruf eine Gartenlandschaft mit einmaligen Kunstinstallationen und neuen Attraktionen. Zuletzt wurden im November 2017 vier neue Wunderkammern eröffnet. Neben dem israelischen Künstler Arik Levy, dem mexikanischen Stararchitekten Fernando Romero und dem indischen Designer Manish Arora kehrte auch André Heller nach Wattens zurück, um eine Wunderkammer zum Thema Frieden mit spektakulär inszenierten Hologrammen großer Persönlichkeiten der Weltgeschichte in Szene zu setzen.