copyright i42
22.05.2018

Wilde & Partner „verarztet“ i42

Die Münchner PR-Agentur ist künftig für die Kommunikation des IT-Dienstleisters aus Mannheim zuständig

München, 22. Mai 2018 (w&p) – Ein IT-Spezialist ist neu im Kundenportfolio von Wilde & Partner: Die Münchner Kommunikationsagentur hat das PR-Mandat für das Mannheimer IT-Unternehmen i42 übernommen. In Zusammenarbeit mit dem Assistance-Dienstleister MD Medicus aus Ludwigshafen bietet das 1999 gegründete Unternehmen umfangreiche Leistungen für Geschäftsreisende an. Dreh- und Angelpunkt für die Services ist eine ausgeklügelte Notfall-Applikation für Smartphones.

Zu den Aufgaben der Münchner PR-Agentur zählt die Platzierung in Fach- und Wirtschaftsmedien der Tourismus- und Versicherungsbranche. Ebenso gehören die Vernetzung mit potenziellen Industriepartnern sowie die Schärfung des Unternehmensprofils zu den Aufgaben. Nicht zuletzt sollen die Kommunikationsexperten die Vorteile der App für Geschäftsreisende und Expatriates – also Mitarbeiter, die länger im Ausland sind – bekannter machen. Zuständig für den neuen Kunden sind Senior PR-Consultant Roberto La Pietra und PR-Consultant Ann-Christin Janz.

„Wilde & Partner zählt zu den führenden PR-Spezialisten, auch für komplexe Themen“, kommentiert i42-Geschäftsführer Andreas Bohn. „Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit und sind sicher, dass wir die Kommunikation für unser Unternehmen sowie für unser Geschäftskonzept gemeinsam auf das nächste Level heben werden.“

„Angesichts der politisch zunehmend unübersichtlichen Lage in vielen Ländern fordern Geschäftsreisende mehr denn je einen umfangreichen Versicherungsschutz und zeitgemäße Kommunikation mit medizinischen Experten von ihrem Arbeitgeber ein“, ergänzt Jens Huwald, geschäftsführender Gesellschafter von Wilde & Partner. „Nicht zuletzt mit seiner Video-Beratung über App trifft i42 den Nerv der Zeit. In den Fach- und Wirtschaftsmedien wird das Thema sicher großen Anklang finden.“

Mit der App, die in Zusammenarbeit mit dem Versicherungsdienstleister MD Medicus entstanden ist, sind Business Reisende und sogenannte Expats bestmöglich versorgt. Sie können unter anderem per Videochat mit Ärzten sprechen, um Diagnosen fernab der Heimat zu erhalten. Darüber hinaus bietet die Applikation die Möglichkeit, sich über Risiken zu informieren, medizinische Dokumente von Ärzten im Zielgebiet zu speichern und zu teilen, und sogar Notrufe abzusetzen.

Interessenten erhalten nähere Informationen unter roberto.lapietra@wilde.de.